Zum Hauptinhalt springen

Barrierefreier Badezimmerumbau

In diesem aus den 1960er Jahren stammendem Einfamilienhaus wurde ein Badezimmer barrierefrei umgebaut.

Das Haus ist aus den 1930er Jahren und wurde für Senioren angepasst und umgebaut. Barrieren sollten wo möglich reduziert und möglichst viel Halt gegeben werden.

Im Badezimmer ist alles unterfahrbar, so dass man sich auch mit dem Rollstuhl ausreichend bewegen kann. Die Dusche ist nun bodengleich und die Armatur lässt sich als Griff nutzen. Momentan wird bei Bedarf noch ein Duschhocker genutzt, die Befestigungplatte für eine Wandanbringung eines Sitzes wurde vorinstalliert.

In der Leitungsnische wurde ein Wandschrank eingebaut, um sämtliche Badutensilien zu lagern.
Auf eine Trennwand konnte verzichtet werden. Es entsteht nicht viel Spritzwasser und ist pflegeleicht.

Im Treppenhaus wurde ein zweites Edelstahlgeländer angebracht, um mehr Halt zu gewähren.

  • Bild: Rollstuhlgerechte Einbauten im umgebauten Badezimmer
  • Bild: Ansicht des fertigen barrierefreien Badezimmers
  • Bild: Verschiedene Einbauhöhen
  • Bild: Treppenhaus mit zusätzlichem Geländer

© Copyright atelier m³ 2020